2018-09-24_Vermont-Balken.jpg2018-07-19_Sporttag-Balken2.jpg2018-09-23_MacroNatur-Balken.jpg2018-07-03_Abischerz-Balken.jpg2018-MINT.jpg2018_Balken-Studienfahrt2.jpg2018-US-Theater.jpg2018-07-09_KEIGA-Balken2.jpg2018-MSTheater.jpg2018-Bridges.jpg2018-KS2-Physiker.jpgarchitektur.png2018_Balken-Studienfahrten1.jpg2018_Balken-Landschulheime.jpg2018-07-19_Sporttag-Balken1.jpg2018-03-20_Balken-Genua.jpg2018-07-20_Projekttage-Balken.jpg2018-09-19_BK-Temperamente.jpg2018-MS-Theater2.jpg2018-06-30_Kunstinbildern-Balken2.jpg2018-09-22_Lotte-Balken.jpg

Projekttage 2012 zum Thema Ernährung
Hinterm Tellerrand geht's weiter! - Weltbewusst essen und leben

Alle zu Tisch! Das hieß es zum Auftakt der Projektwoche im Droste-Hülshoff-Gymnasium, und das hieß dann aber auch, dass 700 Schüler, Lehrer und Projektleiter Platz nahmen. Tische und Stühle für alle? Keine Chance. Und so saßen sie an geschmückten Papierbahnen auf dem Boden. Projekttage haben derzeit viele, aber bei Freiburgs einziger Unesco-Schule ist das Thema vom Netzwerk der Schulen vorgegeben, die sich den Unesco-Grundsätzen besonders verpflichtet fühlen (Bildung für nachhaltige Entwicklung, Frieden und globales Miteinander). Diesmal ist’s Ernährung und das Motto "Hinterm Tellerrand geht’s weiter". Bevor es mit 40 Projekten dazu losging, gab es für alle ein indisches Tomaten-Masala mit Reis und Raita-Salat. Das haben die Schüler in der Uni-Mensa Rempartstraße gekocht, möglich machte es Küchenchef Carsten Höting und sein Team. Die Organisation übernahmen Schüler, ebenso die Essensausgabe – und jeder wartete, bis jeder hatte. (Quelle: Badische Zeitung)


Hinterm Tellerrand geht's weiter! - Weltbewusst essen und leben

Die deutschen UNESCO-Projektschulen laden in diesem Schuljahr ihre Mitglieder zur Auseinandersetzung mit dem gemeinsamen Projektthema "Ernährung" ein unter dem Motto Hinterm Tellerrand geht's weiter! - Weltbewusst essen und leben.
Das Droste-Hülshoff-Gymnasium veranstaltet vom 20.7. bis 24.7.2012 Projekttage zu diesem Thema.

 Es geht um die Fragen:

  • Wie ernähren wir uns in der Familie und in der Schule?
  • Wo kommen unsere Lebensmittel her?
  • Wie werden sie erzeugt?
  • Was sagt unsere Esskultur über uns aus?
  • Welche Auswirkungen hat unsere Ernährung auf die Menschen weltweit?
  • Was essen die Menschen im Jahr 2050?

 und Themen wie z.B.:

  • Gesunde Ernährung / Fehlernährung,
  • Tierhaltung, Fleischproduktion,
  • Esskultur, Fast Food, Spaß am Essen,
  • Gesundheit, Bioprodukte, industrielle Lebensmittel,
  • Gen-Food, Biokraftstoffe, regionale Produkte sowie
  • Zugang zu Lebensmitteln und Frischwasser,
  • fairen Handel, CO2-Ausstoß etc.

Die UNESCO-AG hat bereits mit verschiedenen Aktionen
auf das Thema aufmerksam gemacht:

  • Weihnachtsgebäck aus aller Welt beim Adventsbasar,
  • eine Landkarte unserer Lieblingsmahlzeiten im A-Trakt und
  • die Veröffentlichung interessanter "Food Facts" in der Cafeteria

regten Schülerinnen und Schüler zum Nachdenken über Ernährung an.

Projektangebote gesucht

Sicher haben auch Sie sich schon Gedanken über diese Fragen gemacht oder beschäftigen sich beruflich damit oder engagieren sich im Bereich Ernährung. Weitere Informationen finden sie auch auf der Homepage der UNESCO-Projektschulen.

Für Ihr Interesse bedanken wir uns ganz herzlich! Wir freuen uns auf viele spannende und lehrreiche Projektangebote!!

Martin Rupp, Schulleiter
Frank Rockenbauch, UNESCO-Schulkoordinator